Meine Themen

– Politik für Gewerbe, Handel und Arbeiten vor Ort

Wichtig ist es, Wachstum durch ausgewogene Rahmenbedingungen zu ermöglichen, damit sich Betriebe und Unternehmen vorausschauend entwickeln können. Dies sind dann die Garanten für wohnortnahe Beschäftigung und Bindung der Menschen an die Gemeinde. Bad Zwischenahn verfügt über eine vielseitige mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur, die auch die Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie die vielen Baumschulbetriebe umfasst; diese gilt es räumlich ausgewogen und langfristig wettbewerbsfähig zu begleiten.

Der stationäre Einzelhandel nimmt eine besondere Stellung in Bad Zwischenahns Wirtschaftsleben ein. Dieser sieht sich, zugegeben nicht allein in Bad Zwischenahn, mit einem zunehmenden Strukturwandel konfrontiert. Hier gilt es mit allen Beteiligten die Herausforderung anzunehmen und attraktive Maßnahmen umzusetzen, um dem Strukturwandel und einer Entwertung des stationären Einzelhandels wirkungsvoll entgegen zu treten.

Auch das kulturelle Angebot erfordert gerade wegen der enormen Verwerfungen durch die Covid-Pandemie in nächster Zeit eine besondere Unterstützung.

Aber auch die Tourismusmarke Bad Zwischenahn möchte ich durch eine innovative Fortentwicklung und Sicherung höchster Qualitätsstandards, den Ausbau der Zusammenarbeit aller Beteiligten und die Schaffung qualitativ hochwertiger Angebote weiterentwickeln. 

– Nur gemeinsam stark – eine Gemeinde und 18 Gemeindeteile/Bauerschaften

Die Gemeinde Bad Zwischenahn bietet viele facettenreiche, lebenswerte Orte. Dieses gilt es zu pflegen und gleichzeitig die lokale Identität zu schärfen. Mir ist die Förderung der Dorfentwicklung, des sozialen Engagements und Zusammenhalts besonders wichtig.
Aber auch das Vereinsangebot, die Nahversorgung (Dorfläden), die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Jugendarbeit müssen wohnortnah und passgenau dort unterstützt werden, wo sie gebraucht werden.

Ich setze mich außerdem für ein Schulkonzept ein, das eine hochwertige Bildungsqualität mit vernünftiger Ausstattung sicherstellt und gleichzeitig unseren Kindern den Raum bietet, den sie für ihre Entwicklung brauchen. Ich setze mich für gleiche Bildungschancen für alle Kinder ein, egal wo sie wohnen und welchen familiäre Hintergrund sie haben. Das darf gern Geld kosten, aber mit einer Strategie, die auf Jahre funktioniert.

– Wohnen vor Ort

Bauen und Wohnen in der Gemeinde Bad Zwischenahn muss erschwinglich sein. Daher setze ich mich für die Erarbeitung eines städtebaulichen Masterplans 2030+ ein. 
Besonders wichtig ist mir dabei die generationengerechte und klimaneutrale Entwicklung vorhandener und künftiger Baugebiete, für Familien, Senioren, Heranwachsende und Jugendliche gleichermaßen.

– Mobil sein und bleiben

Mobilität ist ein Freiheitsrecht, das wir nicht erst seit den Covid-bedingten Einschränkungen zu schätzen wissen. 
Dabei ist der Individualverkehr durch den eigenen PKW gerade in einer ländlich geprägten Gemeinde überdurchschnittlich. 
Im Hinblick auf den Klimawandel werden ressourcenschonende und emissionsarme Technologien immer wichtiger. Daher stehe ich für ein vernetzendes Mobilitätskonzept mit langfristig wirkenden Lösungen in Alltag und Tourismus. Dabei sind mir die Belange der vermeintlich schwächeren Verkehrsteilnehmer besonders wichtig – davon profitieren letztlich alle.

Durch den Ausbau eines attraktiven öffentlichen Nahverkehrs möchte ich mich – in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Ammerland, der Landesnahverkehrsgesellschaft und den beteiligten Kommunen und Bauerschaften –  für die Absicherung einer verlässlichen Grundmobilität einsetzen.

Natürlich muss auch die Fahrradinfrastruktur weiter verbessert werden, die nicht allein für den Freizeitsektor von Bedeutung ist. Gut ausgebaute Radwege sind schließlich sichere und umweltfreundliche Verkehrswege. Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern müssen zukünftig weiter entschärft werden. Hier gilt es, intelligente Lösungen anzuschieben.

Umwelt, Energie und Klimaschutz

Die Gemeinde Bad Zwischenahn ist geprägt durch eine einzigartige Kulturlandschaft mit hohem touristischen Wert. Die Landwirtschaft und die Baumschulwirtschaft formen diese Ammerländer Parklandschaft zusätzlich und brauchen gleichzeitig und gleichberechtigt Wachstumschancen und Zukunftsperspektiven. Hier muss ein vernünftiger Ausgleich zwischen Ökologie und Ökonomie gefunden werden.

Darüber hinaus stehe ich für den Klimaschutz, Strategien zur Klimafolgenanpassung und einen sinnvollen Ausbau der regenerativen Energien. Die Förderung zukunftsweisender Maßnahmen der Gemeinde bei der Energieversorgung, der Mobilität, beim Natur- und Artenschutz, der Kreislaufwirtschaft und einer nachhaltigen und langfristig stabilen Wasserversorgung mit sauberem Grundwasser sowie eine klimaneutrale Stadtentwicklung gilt es anzupacken – ohne Angst vor neuen Themen.

– Verwaltung und Haushalt

Die Verwaltung verstehe ich als Dienstleister, die den Menschen ihre Arbeit und die der Politik transparent, bürgernah und verständlich vermitteln muss. Vor Ort im lebendigen Austausch und Bürgerdialog auf Augenhöhe, auch smart und digital.

Mir ist ein verantwortungsvoller Umgang mit den Finanzen der Gemeinde sehr wichtig, gleichzeitig aber müssen wichtige Projekte und Planungen weiterhin konsequent angeschoben werden. Mein Ziel ist es, die Einnahmen für die Gemeinde ohne weitere Steuerbelastung für die Bürgerinnen und Bürger zu erhöhen.